Ordinalskala

Die Merkmalsausprägungen einer Ordinalskala lassen sich vergleichen und können daher auch geordnet werden. azubiworld

Ordinalskala

Die Merkmalsausprägungen einer Ordinalskala lassen sich vergleichen (Gleichheit, größer, größer gleich, kleiner, kleiner gleich). Die Merkmalsausprägungen lassen sich ordnen, es ist jedoch nicht sinnvoll Abstände zwischen diesen Merkmalsausprägungen zu bestimmen.

Wenn Sie das erste der folgenden Beispiele betrachten, so wird klar, dass man nicht bestimmen kann wie weit A++ von A+ und A+ von A, ... von einander entfernt sind. Dahinter könnte ein linearer oder exponentieller Verlauf oder aber auch eine ganz subjektive Klassifizierung abgebildet sein.

Beispiele für Ordinalskalen:
  • Energiesparklassen bei Haushaltsgeräten
    {A++, A+, A, B, C, ...}
  • Alter
  • Noten
    {1, 2, 3, 4, 5} oder {A, B, C, D, E}
  • Musik-Charts {Platz 1, Platz 2, ...}

Kommentar verfassen