Massenmaß: Die Dichte

Unter der Dichte eines Körpers verstehen wir das Verhältnis seiner Masse zu seinem Volumen. Angegeben wird die Dichte meist in g/cm³ oder in kg/m³ azubiworld

Die Dichte

Unter der Dichte eines Körpers verstehen wir das Verhältnis seiner Masse zu seinem Volumen.

Angegeben wird die Dichte meistens in g/cm³ oder in kg/m³.

Körper können also gleiche Größe haben, allerdings unterschiedlich schwer sein. Der Unterschied liegt am Material. Je nach Material liegen die Teilchen eines Körpers unterschiedlich dicht beieinander, was wiederum zu unterschiedlichen Massen führt.

Um die Dichte eines Körpers zu berechnen, berechnet man also die Masse pro Volumseinheit:

Dichte = Masse / Volumen

\rho = \frac{m}{V}

Dichte einiger ausgewählter Stoffe:
StoffDichte
Aluminium2,7 g/cm³
Eisen7,8 g/cm³
Silber10,5 g/cm³
Quecksilber13,6 g/cm³
Buchenholz0,6 g/cm³
Zink7,1 g/cm³
Kupfer8,9 g/cm³
Blei11,3 g/cm³
Gold19,3 g/cm³
Platin21,5 g/cm³

Die Dichte

Unter der Dichte eines Körpers verstehen wir das Verhältnis seiner Masse zu seinem Volumen.
Angegeben wird die Dichte meist in g/cm³ oder in kg/m³

{Dichte} = \frac{Masse}{Volumen}

\rho = \frac{m}{V}

Kommentar verfassen