Hexadezimalzahlen

Im Hexadezimalsystem werden Zahlen aus Stellen mit jeweils 16 möglichen Ziffern gebildet: 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E, F azubiworld

Hexadezimalzahlen

Die binären Zahlen dienen dazu elektrische Zustände und Informationen in der Datenverarbeitung abzubilden:

  • 0: es fließt kein Strom
  • 1: es fließt Strom

Da binäre Zahlen sehr unhandlich sind und sehr schnell viele Stellen bekommen können, hat man vier binäre Ziffern zusammengefasst und eine hexadezimale Ziffer zugeordnet. Dadurch gibt es im Hexadezimalsystem 24=16 Ziffern.

Wir kennen aus dem gebräuchlichen Dezimalsystem nur 10 Ziffern (0-9). Deshalb werden die fehlenden sechs Ziffern durch Buchstaben ersetzt:

DezimalHexadezimalBinär
000000
110001
220010
330011
440100
550101
660110
770111
881000
991001
10A1010
11B1011
12C1100
13D1101
14E1110
15F1111

Kommentar verfassen