Schlussrechnung, direkt proportionale Zuordnung - Definition

Je mehr von der einen Größe, umso weniger von der anderen Größe. Je weniger von der einen Größe, umso mehr von der anderen Größe. azubiworld

Indirekt proportionale Zuordnungen

Beispiel:

1 Pferd kommt mit der vorrätigen Menge an Futter 36 Tage aus..

Bei einem indirekten Verhältnis wird immer davon ausgegangen, dass gleichmäßig aufgeteilt wird.

Wir versuchen nun heruaszufinden, wie lange die Futtermenge reichen würde, wenn mehr als 1 Pferd davon frisst.

1 Pferd: 36 Tage (weil 1 mal 36 = 36)

2 Pferde: 18 Tage (weil 36 : 2 = 18)

3 Pferde: 12 Tage (weil 36 : 3 = 12)

4 Pferde: 9 Tage (weil 36 : 4 = 9)

...

Je mehr, desto weniger- je weniger, desto mehr:

Je mehr Pferde gefüttert werden müssen, umso weniger Tage reicht das Futter.
Je weniger Pferde gefüttert werden müssen, umso mehr Tage reicht das Futter.

Das Schaubild einer indirekten proportionalen Zuordnung ist eine fallende Kurve, die gegen 0 strebt.

Indirekt proportionale Zuordnungen:

Zuordnungen werden als indirekt proportional bezeichnet, wenn die beiden Größen in einem umgekehrten Verhältnis zueinander stehen.

Je mehr, desto weniger:
z.B. zum Doppelten der einen Größe gehört die Hälfte der zweiten Größe
zum Fünffachen der einen Größe gehört der 5. Teil der zweiten Größe

Je weniger, desto mehr:
z.B.: zur Hälfte der einen gehört das Doppelte der zweiten Größe
zum 5. Teil der einen Größe gehört das Fünffache der zweiten Größe
Kommentar #8644 von Markus Bachmair 19.03.14 16:27
Markus Bachmair

Danke dass hat mir sehr geholfen

Kommentar #8956 von nini 24.05.14 11:43
nini

sehr gut erklärt

Kommentar #41356 von liana06 06.07.18 09:28
liana06

das hat mir nicht wirklich was geholfen

Kommentar #44756 von Sumera Amer 20.11.20 11:13
Sumera Amer

Das ist so was von kompliziert erklärt!

Kommentar verfassen