Von der Einheit auf die Mehrheit

Anleitung zur indirekten Proportionalität: Wie man mit Hilfe einer Schlussrechnung (Dreisatzaufgabe) von der Einheit auf die Mehrheit rechnet. azubiworld

Indirekte Proportionalität: Von der Einheit auf die Mehrheit

Beispiel:

Ein Arbeiter braucht für eine bestimmte Arbeit 6 Stunden.
Wie lange würden 3 Arbeiter für diese Arbeit brauchen?

Wichtig: Es wird davon ausgegangen, dass alle Arbeiter gleich viel und gleich schnell arbeiten!

Hier handelt es sich um ein indirektes Verhältnis, da folgendes gilt:

je mehr Arbeiter, umso weniger Zeit bedarf es, bis die Arbeit erledigt ist.
je weniger Arbeiter, umso mehr Zeit bedarf es, bis die Arbeit erleidgt ist.

Rechenweg:

1 Arbeiter benötigt 6 Stunden zur Fertigstellung einer bestimmten Arbeit, 3 Arbeiter teilen sich nun die Arbeit und benötigen nur noch ein Drittel so lange.
ein Drittel = dividieren durch 3

So schreibt man die Schlussrechnung an:

1 Arbeiter .................... 6 Stunden

3 Arbeiter .................... x

_____________________________________

3 Arbeiter .................... 6 Stunden : 3

3 Arbeiter ................... 2 Stunden

Antwort:
3 Arbeiter würden nur 2 Stunden zur Fertigstellung dieser Arbeit benötigen.

Indirekte Proportionalität: Von der Einheit auf die Mehrheit:

Gilt die Regel "je mehr, desto weniger", so dividiert man einfach den "Einheitsfaktor" durch den "Erhöhungsfaktor".

Kommentar verfassen