Schriftliches Multiplizieren

Anleitungen zum schriftlichen Multiplizieren mit Anwendung der Rechenvorteile sowie Überschlagsrechnungen. azubiworld
Multiplizieren mit einer einstelligen Zahl

Ist ein Faktor einstellig, so kann man den Multiplikationsstrich weglassen und nach einem =Zeichen gleich das Ergebnis schreiben!

Multiplizieren mit einer zweistelligen Zahl

Multipliziert man eine Zahl mit einer zweistelligen Zahl, so wird sie zunächst mit der Zehner-, dann mit der Einerstelle der zweistelligen Zahl multipliziert; anschließend werden die beiden Ergebnisse addiert.

Multiplizieren mit einer dreistelligen Zahl

Multipliziert man eine Zahl mit einer dreistelligen Zahl, so wird sie zunächst mit der Hunderter-, dann mit der Zehner- und schließlich mit der Einerstelle der dreistelligen Zahl multipliziert; anschließend werden die drei Ergebnisse addiert.

Multiplizieren mit einer Zehner-, Hunderter-, Tausenderzahl

Anleitung, wie man einn Faktor sehr einfach mit einer Zehnerzahl, Hunderterzahl, Tausenderzahl usw. multipliziert.

Überschlagsrechnung

Eine Überschlagsrechnung ist eine Rechnung mit gerundeten Werten, um die Richtigkeit einer Rechnung ungefähr kontrollieren zu können.

Obere und untere Schranke

Dieses Verfahren hilft uns, das Ergebnis der Multiplikation einzugrenzen. Bei der oberen Schranke werden alle Faktoren aufgerundet, bei der untere Schranke werden alle Faktoren abgerundet.

Nullervorteil

Ist einer der mittleren Ziffern des zweiten Faktors eine Null, so wird dann anstatt der Multiplikation mit Null einfach der Stellenwert um eine Stelle nach rechts verschoben (z.B. durch einen Punkt).

Einservorteil

Beginnt der zweite Faktor mit einem Einser, so zieht man keinen Strich bei der Multiplikation und lässt die Multiplikation mit 1 einfach aus. Beim abschließenden Addieren muss dann der erste Faktor dazuaddiert werden.

Kommentar verfassen