Monatszinsen

Hier erfahren Sie, wie Sie Monatszinsen berechnen können. In der Zinsrechnung wird jeder Monat mit 30 Tagen gezählt. azubiworld

Berechnung von Monatszinsen

Oft müssen Zinsen für einen kürzeren Zeitraum als ein Jahr berechnet werden - man spricht in diesem Fall von Monatszinsen.

Bei der Zinsenrechnung wird jeder Monat mit 30 Tagen gezählt und als \frac{1}{12} des Jahres bezeichnet.

Herleitung der Formel:

Die Formel zur Berechnung von Jahreszinsen nach 1 Jahr kennen wir bereits aus dem vorherigen Kapitel:

Berechnung von Jahreszinsen nach 1 Jahr:

Z = \frac{K \cdot p}{100}

Wird ein Kapital für 1 Monat verzinst, so betragen die Zinsen auch nur \frac{1}{12} der Jahreszinsen:

Z = \frac{1}{12} \cdot \frac{K \cdot p}{100}

Wird ein Kapital für m Monate verzinst, so betragen die Zinsen auch nur \frac{m}{12} der Jahreszinsen:

Z = \frac{m}{12} \cdot \frac{K \cdot p}{100}

Multipliziert man nun die beiden Brüche miteinander, so erhält man die Formel zur Berechnung der Monatszinsen:

Z = \frac{m \cdot K \cdot p}{12 \cdot 100}

Abschließend ändern wir noch die Reihenfolge der Faktoren:

Z = \frac{K \cdot p \cdot m}{100 \cdot 12}

Berechnung von Monatszinsen:

Z = \frac{K \cdot p \cdot m}{100 \cdot 12}

für m Monate

Beispiel:

Berechnen Sie die Zinsen für ein Kapital von 12 700 Euro, das 8 Monate lang zu 3,2% verzinst wird!

Z = \frac{K \cdot p \cdot m}{100 \cdot 12}

Z = \frac{12700 \cdot 3,2 \cdot 8}{100 \cdot 12}

Z = \frac{325120}{1200}

\underline{Z = 270,93}

Antwort: Die Zinsen nach 8 Monaten betragen 270,93 Euro.

Kommentar #9726 von Jenna 23.02.15 17:39
Jenna

Ich versteh das trozdem nicht

Kommentar #9734 von El Patron 24.02.15 21:39
El Patron

Hat mir garnicht geholfen

Kommentar #10170 von Doris Reuscher 12.06.15 14:31
Doris Reuscher

Diese Rechenart ist mir aus meiner Ausbildungszeit bekannt.
Aber leider arbeiten wohl bei Banken Angestellte, die das Zinsrechnen nicht verstehen. (Monatszinsen) Mir selbst hat man geschrieben, dass das Bargeld mit 1,73 % monatlich verzinst wird. Nach deren Rechnung beträgt das allerdings 4.10 Euro. Ich möchte betonen, dass es sich nicht um einen Darlehensvertrag mit festgesetzter Laufzeit handelt, sondern um eine monatliche Zinsabrechnung, da lt. deren Angaben ein Zinssatz von 1,73 % pro Monat zu berechnen ist. Entweder wollen die mit betuppen, oder aber im Bankgeschäft gibt es ein paar Hintertürchen, dass die das trotzdem anders berechnen dürfen. Die machen das so, dass die den Zinssatz durch 30 Teilen und dieses Ergebnis mit 100 dividieren. Die beharren auch darauf, dass das eine korrekte Zinsabrechnung ist.

Kommentar #11722 von Jürgen 24.11.15 04:38
Jürgen

Das Beispiel geht von einer Verzinsung nur(!) am Ende der Laufzeit aus, nicht von monatlicher Verzinsung. Dann müsste der Zinsbetrag nach einem Monat im zweiten Monat mitverzibnst werden.

Kommentar verfassen