Kürzen von Brüchen

Dividiert man Zähler und Nenner mit derselben Zahl, so bleibt der Wert des Bruches erhalten. Man nennt diesen Vorgang auch "Kürzen eines Bruches" azubiworld

Kürzen von Brüchen

Das Kürzen ist das Gegenteil vom Erweitern

Der Kreis wurde in 24 gleich große Teile unterteilt, 12 davon sind markiert: \frac{12}{24}

Denselben Wert erhält man, wenn man den Kreis in 6 gleich große Teile unterteilt und 3 davon markiert: \frac{3}{6}

Denselben Wert erhält man, wenn man den Kreis in 2 gleich große Teile unterteilt und 1 davon markiert: \frac{1}{2}

Die Brüche \frac{12}{24} , \frac{3}{6} , \frac{1}{2} haben noch immer denselben Wert, deshalb gilt: \frac {12}{24} = \frac {3}{6} = \frac {1}{2}

Um rechnerisch von \frac{12}{24} auf \frac{3}{6} zu kommen, dividiert man Zähler und Nenner durch 2.

Um rechnerisch von \frac{3}{6} auf \frac{1}{2} zu kommen, dividiert man Zähler und Nenner durch 3.

Um rechnerisch von \frac{12}{24} auf \frac{1}{2} zu kommen, dividiert man Zähler und Nenner durch 12.

Kürzen eines Bruches:

Der Wert eines Bruches bleibt gleich, wenn man Zähler und Nenner durch dieselbe Zahl dividiert.

z.B. \frac {6}{9}durch 3 dividiert (= gekürzt) ergibt \frac {2}{3}.
Kommentar #495 von alejandro 19.10.11 09:24
alejandro

Um rechnerisch von 12/24 auf 3/6 zu kommen, dividiert man Zähler und Nenner durch 4

Kommentar verfassen