Volumen

Das Volumen eines Quaders berechnet sich aus dem Produkt der Länge l, der Breite b und der Höhe h. azubiworld

Das Volumen des Quaders berechnen

Beispiel:

geg.: Quader: l = 5 cm, b = 3 cm , h = 2 cm

ges.: V


Da die Kantenlängen in cm angegeben sind, wird das Volumen des Quaders in cm³ (sprich: Kubikzentimeter) berechnet.

1 cm³ = ein Würfel mit der Kantenlänge s = 1cm


Wir versuchen nun herauszufinden, wie viele solcher cm³-Würfel in unseren Quader passen.

Da der Quader 5 cm lang ist und ein km³-Würfel eine Kantenlänge von 1 cm hat, passen 5 cm³-Würfel in eine Reihe.


Um die Grundfläche komplett zu belegen, braucht man 3 Reihe mit jeweils 5 cm³-Würfeln, also eine Schicht mit 15 cm³-Würfeln.


Damit der Quader nun endgültig mit cm³-Würfeln ausgefüllt ist, brauchen wir noch eine 2. Schicht mit nochmals 15 cm³-Würfeln. Damit erhält man als Gesamtzahl 30 cm³-Würfeln.


Das Volumen unseres Quaders beträgt also 30 cm³.


Wir haben das Volumen berechnet, indem wir die Anzahl der Würfel in einer Reihe mit der Anzahl der Reihen und danach mit der Anzahl der Schichten multipliziert haben.

V = Anzahl der Würfel in einer Reihe x Anzahl der Reihen x Anzahl der Schichten

Reihe = Länge l

Anzahl der Reihen = Breite b

Anzahl der Schichten = Höhe h

Damit kommen wir zu unserer Volumsformel:

V = l \cdot b \cdot h

Volumen des Quaders:

V = l \cdot b \cdot h
Volumen ist Produkt der Länge, Breite und Höhe.

Kommentar verfassen