Formeln umformen

Formeln können als Gleichungen mit mehreren Variablen gesehen werdenn. Das Umformen von Formeln ist ein wichtiges Handwerkzeug eines jeden Mathematikers. azubiworld

Umformen von Formeln

Formeln können als Gleichungen mit mehreren Variablen gesehen werdenn. Das Umformen von Formeln ist ein wichtiges Handwerkzeug eines jeden Mathematikers.

Wir zeigen Ihnen auf dieser Webeseite anhand der Formel zur Berechnung des Flächeninhalts der Raute, wie Formeln umgeformt werden können.

2 Möglichkeiten:

Mathematiker drücken zuerst aus der Grundformel die gesuchte Größe aus und setzen dann erst die Zahlenwerte ein. In der Schule lernt man dies oftmals umgekehrt, weil es einfacher ist: die Zahlenwerte gleich in die Grundformel einsetzen, zu vereinfachen und erst dann die gesuchte Größe zu berechnen.

In unserem Beispiel wenden wir die "mathematisch korrektere" Möglichkeit an und setzen erst nach Umformen der Formel die Zahlenwerte ein.

Raute Raute

Beispiel:

Formen Sie die Flächeninhaltsformel der Raute so um, dass alle Größen (e, f) ausgedrückt werden.

Flächeninhalt der Raute:

A = \frac{e \cdot f}{2}

1) Dieagonale e ausdrücken:

A = \frac{e \cdot f}{2} \qquad / \cdot 2

A \cdot 2 = e \cdot f \qquad / : f

\frac{A \cdot 2}{f} = e

Diagonale e der Raute berechnen:

e = \frac{A \cdot 2}{f}

1) Dieagonale f ausdrücken:

A = \frac{e \cdot f}{2} \qquad / \cdot 2

A \cdot 2 = e \cdot f \qquad / : e

\frac {A \cdot 2}{e} = f

Diagonale f der Raute berechnen:

f = \frac{A \cdot 2}{e}
Kommentar #11118 von martin Luther 07.11.15 10:20
martin Luther

Sind zuleichte beispiele für mich gesehen.

Kommentar verfassen